Was nun ??

Nach unten

Was nun ??

Beitrag von LadyNico am So 29 Aug - 21:28

Werte Allianz,ich komme mit einem anliegen zu Euch, was Euch bestimmt Interessieren wird.
Mein Name ist Lady Nicole und ich bin Müller in Tertnitz.Seit Einiger Zeit um eine genaue Zeitangabe zu machen,seit Maryann Bürgermeisterin ist bzw kurz danach herscht nur noch Chaos an dem Ternitzer Markt.
Weizenpreise um 11,70-11,80 Taler,das Mehl steht mittlerweile im schnitt bei 13,40 Taler und Brot gibt es garnicht mehr oder kaum noch.
Muss man jetz Österreich verlassen um sein Mehl zu einem Fairen Preis zu Verkaufen oder muss man sein Mehl verschenken ???
Wie werden demnächst Müller Steuerlich entlastet da ja nur noch die Bäcker den gewinn machen ??
Wie wird in Zukunft der Preisverfall an den Märkten entgegen gesteuert??

Gruss Lady Nicole aus Ternitz

LadyNico
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was nun ??

Beitrag von LadyYulivee am Mo 30 Aug - 9:51

Werte Lady Nicole,

ich werde mich in dieser Angelegenheit mit dem Hohen Rat zusammensetzen und versuchen eine Lösung zu finden.
Im Moment sieht es im ganzen Reich so aus, dass es Preisverfälle gibt. Dies ist meist durch Bürger, die schnell ihre Waren durch extrem niedrige Preise loswerden möchten.
Ich melde mich, sobald ich sowohl mit der Bürgermeisterin von Ternitz als auch mit dem Hohen Rat gesprochen habe.

Liebe Grüße
LadyYulivee
avatar
LadyYulivee

Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 01.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Was nun ??

Beitrag von LadyYulivee am Mo 30 Aug - 11:04

Werte Lady_Nicole,

der Preis in der Provinz und sogar fast im ganzen Reich sinkt, weil viele Bürger nicht warten möchten, und ihre Waren billiger verkaufen wollen, als das billigste was schon auf dem Markt steht. Entweder weil sie schnell Geld brauchen oder aber weil sie es los haben wollen.
In Ternitz haben wir das Problem dass von 6 Bäckern nur 2 aktiv sind.
Es gibt 5 Müller, die wohl sehr aktiv sind und es deswegen auch mehr Mehl gibt als verbraucht werden kann. Der Rest ist im Kloster.
Die Provinz möchte gerne versuchen da einen Ausgleich zu schaffen, doch die Leute kann man nicht zwingen ihr Handwerk niederzulegen und etwas anderes zu machen. Weizen wird von der Provinz bis zu einem Preis von 11,95 Taler gerne immer gekauft, weil es für die Jungtierzucht benötigt wird.
Derzeit versuchen wir solche Waren vom Markt wegzukaufen, können aber nicht alles gleichzeitig bewältigen und auch nicht alles aufkaufen.
Da ich in Amstetten wohne kann ich bestätigen dass dies nicht an Eurer Bürgermeisterin liegt sondern an der allgemeinen Marktsituation, denn dort haben wir das Selbe Problem mit anderen Waren.
Wenn man sich in Worms umhört, wo die gesamten Wirtschaftsvertreter des Reiches sich zusammenfinden so hört man aus den anderen Provinzen auch nichts anderes.
Ihr seht, dass wir niemandem verbieten können seine Waren so anzubieten, da wir ja einen freien Markt haben.

Ich hoffe Euch hiermit eine ausreichende Antwort gegeben zu haben, auch wenn sie sicherlich nicht das ist, was ihr erwartet habt, denn manche Dinge lassen sich leider sehr schwer beeinflussen, ansonsten hätten nicht alle Provinzen diese Probleme, die auch durch die sinkenden Einwohnerzahlen und weniger Neubürger aufkommen.

Seid sicher, die Provinz hat ein Auge auf die Dörfer und ich danke Euch dass Ihr dies angesprochen habt, somit können wir auch hier aktiv versuchen einzugreifen.

Hochachtungsvoll
LadyYulivee


avatar
LadyYulivee

Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 01.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Was nun ??

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten